Bergturnfahrt 29. – 30. September 2018

am . Veröffentlicht in News

BTF 18 47

 

06:50 am HB Zürich. In Landquart stiegen wir um Richtung Schiers wo wir auch schon von einem Chauffeur mitseinem Kleinbus erwartet wurden. Über schmale Strassen ging es zur Station von der Seilbahn Fanas. Im der Gondel hatten 8 Personen Platz. Die einen genossen den Blick von oben, die anderen versuchten ihre Platz- und sonstigen Ängste mehr oder weniger unter Kontrolle zu halten. Im Bergrestaurant Eggli machten wir eine kurze Kaffeepause bevor wir Richtung Luderer Egg losmarschierten. Die einen hatten Glück und kamen noch an den talwärts getriebenen Kühen vorbei, die anderen mussten warten und den Vierbeinern auf dem schmalen Weg den Vortritt lassen. So kamen die einen zu längeren Pausen und für die anderen ging es schneller wieder weiter. Es ging bergauf und dann wieder bergab bis zu einem guten Rastplatz mit geeigneten Sitzsteinen und schöner Aussicht. Bei herrlichem Wetter genossen alle das Picknick aus dem Rucksack und die ersten Weinflaschen wurden geöffnet. Gestärkt marschierten wir nun über rutschiges Gelände bis zur Vordersäss wo wir auf die Nachzügler warteten. Dann nochmals steil bergauf zur Schesaplana Hütte. Es gibt viele Wege nach Rom bzw zur Schesaplana Hütte. Schlussendlich waren wir auch da wiedervollzählig. Die Aussicht war fantastisch und wir genossen auch hier eine Stärkung bevor es Zeit wurde mit Trottis die 1,5 stündige Abfahrt zur Bahnstation Seewis-Valzeina unter die Räder zu nehmen. Der Schotterweg war für die einen pures Vergnügen für die anderen eine Herausforderung. Mit etwas Glück kamen wir alle heil und sehr pünktlich beim Bahnhof an. Die Zeit reichte aber nicht mehr um alle Trottis anständig hinzustellen, damit uns der Zug nicht vor der Nase abfuhr. In Bad Ragaz spazierten wir gemütlich zum Hotel Schloss Ragaz. Das Hotel liegt in einem grossen Park mit wunderschönen, alten Bäumen. Die Drinks an der Hotelbar belohnten uns für unsere sportlichen Leistungen und das anschliessende Nachtessen war sehr lecker. Die Schreibende konnte als erste dem Ruf des Kissens nicht wiederstehen und so endet der Samstagsbericht um 22:00 Uhr.

  
Der Sonntag begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Um 09:45 Uhr war Abmarsch Richtung Bahnhof Bad Ragaz und von da mit dem Bus nach Balzers Mälsnerdorf. Heute stand für die einen der Fläscher Leiterliweg auf dem Programm, ausgerüstet mit Klettergurt und Karabinerhaken, für die anderen die gefahr- und angstlose Wanderung auf den Berg. Nach einem ersten Aufstieg montierten wir die „Klettergstältli“ und los ging es Richtung Leitern und Felstraversen. Der Aufstieg an den Seilen und den Leitern machte richtig Freude. Oben erwartete uns Margrit und der Rest der Gruppe. Die Mittagspause genossen wir wiederbei herrlichem Wetter und Aussicht. Andi, Markus und Kurt hatten noch nicht genug Höhenmeter hinter sich und beschlossen über den Regitzerspitz nach Fläsch zu wandern. Wir andern bevorzugten den wegen Steinschlages gesperrten Wanderweg – die Tafel mit dem Wanderverbot sahen wir erst am Schluss der Wanderung, die Verbotstafel am Anfang des Weges lag im Gebüsch und so blieb sie ungelesen. Der Weg war nicht ganz ohne, aber mit Unterstützung schafften wir auch diesen Abstieg heil und ohne Schrammen. In Ernas Torkel war ein grosser Tisch reserviert, die drei Wandervögel stiessen 10 Minuten später auch dazu und schon wieder hatten die einen riesigen Hunger und Durst, der natürlich vor der Heimreisegestillt werden musste. Ich geniesse mein Cola und frage mich einmal mehr an diesem Wochenende wie Mann/Frau so oft am Tag essen und trinken kann. Margrit und Andi, euch beiden ein herzliches Dankeschön. Das war eine tolle, abwechslungsreiche und super organisierte Bergturnfahrt, die den Namen wirklich verdient hat. Es hat mega Spass gemacht und einmal mehr gezeigt, wie privilegiert wir sind auf einem so schönen Fleck Erde zu leben.

Bericht von Barbara Schenker

BTF 18 32  BTF 18 57  

BTF 18 62  BTF 18 09 

BTF 18 67  BTF 18 10 

BTF 18 23  BTF 18 44

 

 

Hilfsleiter/in gesucht

am . Veröffentlicht in Jugend

Für die Mädchenriege Maur sind wir auf der Suche nach einer/m volljähriger/m Hilfsleiter/in welche/r die Hauptleiterin Sarina Berger unterstützen kann. Als Hilflsleiter unterstützt du die Hauptleiterin in den Trainings oder übernimmst auch mal einen Teil davon. Die Adminstration und Trainingsplanung wird von Hauptleiter übernommen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung; wenn du noch in der Schule/Ausblidung bist und einen kleinen Nebenverdienst suchst; wenn deine Kinder selber im Turnverein trainierern und du uns und sie unterstützen möchtest, oder wenn du einfach Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hast - bei uns bist du richtig. 

Das Training findet jeweils Mittwochs von 18.15-19.45 im Schulhaus Pünt in Maur statt. Im Turnverein erhält jeder (Hilfs)leiter einen Lohn für die geleistetet Trainings.
Fühlst du dich angepsprochen - oder kennst du jemanden der dies gerne machen würde? Dann melde dich unverbindlich bei unserer technischen Leiterin Simone Solenthaler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 

Es hat noch freie Plätze in der Jugi Ebmatingen

am . Veröffentlicht in Jugend

Seit den Herbstferien sind alle unserer Riegen wieder fleissig am turnen, spielen und trainieren. In der Jugi Ebmatingen, in der die Knaben ab der 1. Klassen trainieren gibt es noch freie Plätze.

Das Training findet jeden Mittwoch von 18.00-19.00 im Schulhaus Leeacher ind Ebmatingen statt. Interessierte können sich direkt beim Hauptleiter Silvan Nef melden.
079 245 86 41 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns über Zuwachs!

Weitere Infos zu all unseren Riegen finden sich im Reiter "Trainings".

Kantonalfinal des Swiss Athletic Sprint in Meilen

am . Veröffentlicht in News

Zwei Sprinter des TV Maur reisen an den CH-Final nach Lausanne!

Drei Mädchen und sechs Knaben des TV Maur gingen am vergangenen Samstag im Nachwuchsförderprogramm "Swiss Athletic Sprint", beim Kantonalfinal an den Start. Alle hatten sich am Qualifikationswettkampf "Di Schnällschte vo Muur" dafür qualifiziert.

Louis, Moritz und Leandra gelang ihr Auftritt in Meilen nicht nach wunsch. Sie schieden nach den Vorläufen aus. Elin konnte sich für den Halbfinal qualifizieren, gab dann aber den Wettkampf auf. Niam kam am ersten kühlen Tag seit Monaten, nicht an seine in Maur gelaufenene Qualifikationszeiten heran. Trotzdem zog er in die Halbfinals ein. Dort fehlten dem 10 jährigen winzige 4 Hundertstelssekunden für die Qualifikation in den Finallauf. Ähnlich erging es Cosima. Auch sie konnte sich gegen die mehrheitlich gut einen Kopf grösseren Konkurrentinnen knapp nicht für den Finallauf qualifizieren. Besser lief es Tom Gillard. Er siegte sowohl im Vorlauf wie im Halbfinal. Auch wenn er nicht persönliche Bestzeiten lief, qualifizierte er sich so für den Finallauf. Dort kam es dann zu einem sehr knappen Zieleinlauf, der Tom für sich entschied. Er lief nahe an seine Bestzeit heran und konnte so den obersten Platz des Siegerpodestes ersteigen!

Bild oben:Tom Gillard fährt an den Schweizerfinal!

In bekannter Manier absolvierte Niels Ngayo Fotso seinen Wettkampf: Klare Siege vom Vorlauf bis zum Final und auch er wird am 23. September nach Lausann an den Schweizer Final fahren.

Herzliche Gratulation Tom und Niels und ein Schulterklopfen an alle anderen Kantonalfinal Teilnehmenden!

Bild unten: Niels, wie schon oft, Sieger des Swiss Athletic Sprint Kantonalfinal in Meilen.

Zur Rangliste geht es hier: https://www.lcmeilen.ch/wp-content/uploads/2018/08/Sprintfinal_Rangliste.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

Kantonale Meisterschaften: zwei Meistertitel und total 4 Medaillen für den TV Maur

am . Veröffentlicht in News

Am vergangenen Samstag starteten in jeder Disziplin die 12 Besten der Qualifikationwettkämfe zu den Kantonalen Meisterschaften auf der Sportanlage Sihlhölzli in Zürich an.

Je einen Meistertitel durften Elliot Boberg im Kugelstossen der U12 und Niels Ngaiyo Fotso im 80m Hürdenlauf der U14 Knaben feiern. Herzliche Gratulation zu den Meistertiteln. Niels erreichte weiter im 60m Sprint den 6. und Elliot im Hochsprung den 2. und im Ballwurf den 8. Rang. Bei den U12 Knaben qualifizierten sich weiter Luc Jenni im 600m (Rang 5) und Niam Läuppi im Hochsprung (Platz 7) für den kantonalen Finalwettkampf.

Bei den U16 Knaben klassierten sich Felix Reiniger im Hochsprung auf dem 5 und Tsering Tashi auf dem 8. Rang. Mit den Bestleistungen aus den Qualifikationswettkämpfen hätte es beiden auf das Podest gereicht. Dies gelang Tsering aber im Speerwurf. Mit einer persönlichen Bestleistung von 42.67m gewann er die Bronzemedaille. Bei den gleichaltrigen Mädchen qualifizierte sich Anouk Schollenbergerim 600m Lauf für den Kantonalen Finalwettkampf. Sie erreichte ebenfalls mit einer persönlichen Bestleistung Platz 7.

Herzliche Gratulation zu all den super Leistungen.

becede21 2320 4fe7 a3ce ad87f5fa51ee

Elliot auf Platz 2 im Hochsprung....

und als Sieger im Kugelstossen.

Niels mit der Goldmedaille im Hürdenlauf..

und Tsering mit Bronze im Speerwerfen.

Maurmer Sporttage 2018 - Rangliste und Bilder online

am . Veröffentlicht in Events

Di Schnällschte vo Muur - Stand 22.06.2018

Rangliste ist bereits online!

UBS Kids Cup - Stand 19.06.2018

08:30 bis 09:15 Uhr: Startnummernausgabe Gruppen Nr. 1-6
08:30 bis 10:00 Uhr: Startnummernausgabe Gruppen Nr. 7-12

Bilder vom Anlass "Di Schnällschte vo Muur":

https://onedrive.live.com/?authkey=%21AuOsTV7fv9E3W2g&id=864CF5F6C3E9FFCF%21892&cid=864CF5F6C3E9FFCF

Bilder vom Anlass fildpartner Cup und UBS Kids Cup:

Stephanie Kamm hat uns die von ihr gemachten Bilder zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank! Über den folgenden Link kommt man zu den Bildern:

https://onedrive.live.com/?authkey=%21AmVlPhJgu9chB8U&id=864CF5F6C3E9FFCF%21815&cid=864CF5F6C3E9FFCF

Und hier die Bilder von unserem Vereinsfotografen Beat Klein:

https://onedrive.live.com/?authkey=%21AuOsTV7fv9E3W2g&id=864CF5F6C3E9FFCF%21936&cid=864CF5F6C3E9FFCF

 

 

 

Fiona Glasl ist Junioren Schweizermeisterin im Trampolin 2018!

am . Veröffentlicht in Jugend

Schweizermeisterschaften Trampolin in Volketswil vom 2. und 3. Juni 2018

Die Maurmerin und für den Turnverein Maur startende, Fiona Glasl, 16-Jährig, mit „Swiss Olympic Talent Card National“-Status war im Vorfeld einer der Favoritinnen. Man konnte gespannt sein was sie an den Schweizermeisterschaften Trampolin zeigen wird.
Nach der Qualifikation der Leistungsklasse „Junior Girls“ schloss Fiona noch auf dem zweiten Platz ab. Im Final entschied sie sich alles auf eine Karte zu setzen und zeigte erstmals eine Kürübung mit einer Schwierigkeit von 11.2 Punkten. Im Vergleich zur Qualifikation eine Steigerung von 1.5 Punkten. Dies gelang ihr und sie setzte damit ihre neue persönliche Bestleistung. Diese Übung enthielt insgesamt acht verschiedene Varianten von Doppelsaltos. Mit dieser Leistung erreichte Fiona den Sieg und ist „Junioren-Schweizermeisterin Trampolin 2018“.
Im Synchronspringen am folgenden Tag erreichte Fiona mit ihrer Partnerin Larissa Kurmann den ausgezeichneten zweiten Rang und somit sind sie Vizeschweizermeister in der höchsten Kategorie „Synchron Open“.

Fiona ist mit ihrer Leistung zufrieden und überglücklich. Der grosse Trainingsaufwand welche sie seit vielen Jahren mit wöchentlich rund 15 Stunden Training absolviert, bestätigt und lohnt sich. Ohne die Unterstützung ihrer Familie, ihrem Umfeld, den Trainern, der (Berufs-)Schule und dem Lehrbetrieb wäre das alles jedoch nicht möglich. 

 IMG 0955